NEWS

 

 

Aktuelles aus der Werbebranche

 

IMPRESSIONEN VON PROJEKTEN UND STREIFZÜGEN MIT DER KAMERA, ALS EMPFEHLUNG UND ALS ANREGUNG ZUR EIGENEN INSPIRATION

 

 

 

 

 

BILDER SAGEN MEHR ALS TAUSEND WORTE!

 

Deswegen sind wir sehr oft mit der Kamera unterwegs, um neue Eindrücke, Informationen und natürlich Inspriation zu finden.

 

Zum Teil sind aus diesen Streifzügen Ideen für unsere Projekte entstanden, manchmal sind es nur sehenswete Orte oder temporäre kulturell Interessantes.

 

Einen paar dieser Impressionen haben wir hier eingestellt.

 

 


 

Steht-der-Weihnachtsbaum-in-Leipzig-schief?

 

 

STEHT ER GERADE?

 

Es ist Adventszeit in Leipzig und beim Betrachten der Bilder unseres Weihnachtsbaumes auf dem Marktplatz kann ich mir nicht helfen. Gefühlt steht er schief. Selbst nach dem Entzerren aller Architekturlinien im Bild, wirkt der Baum aus dieser Blickrichtung schief.

 

Ist das so?

 

Ansonsten ist es für alle Händler wieder einmal eine traurige Vorweihnachtszeit, da würde die Schieflage des Baumes perfekt passen, wie der wolkenverhangene Himmel.

 

Die letzten Buden des sonst so beliebten Weihnachtsmarktes werden abgebaut, auch in der Mädlerpassage herrscht Tristes, nur wenige finden den Weg in die Innenstadt. So ein Teillockdown bringt die Läden an den Abgrund, wohl dem der parallel auch im Internet vertreten ist. Doch der Internethandel wird von den wenigen Großen bestimmt.

Wir werden sehen wie sich die Leipziger Innenstadt im Frühjahr noch präsentiert.

 

 

 

 

Wundervolle-Weihnachtswelt-Strocken

 

OH DU FROHE WEIHNACHTSZEIT

 

Das kann man in Strocken mit Fug und Recht behaupten.

Eine sehr umfangreiche Weihnachtsverkaufsaustellung, wie sie in der Art im weiten Umkreis wohl nicht noch einmal zu haben ist.

Doch zuerst, wo liegt Strocken? Mitten in der sächsischen Pampa, A14 Ausfahrt Leisnig, dann ist es ausgeschildert.

 

Auf dem Bauernhof gibt man sich jedes Jahr, von Mitte Oktober bis Mitte Dezember viel Mühe, weihnachtliches Flair in eine Scheune zu zaubern. Und es gelingt sehr gut.

Alles was zum Fest dazugehört ist dort in jeder Preislage anzuschauen und natürlich auch zu kaufen.

Der Eintritt ist moderat, ab 18.00 Uhr kostenlos (bis 20.00 Uhr geöffnet) und Parkplätze sind reichlich vorhanden.

In einer weiteren Scheune ist unter dem Dach eine riesige Eisenbahnanlage mit sächsischem Thema im Winter, also auch für die Kids was zum Schauen.

 

Die Hippo Ballerina im Bild fanden wir besonders originell, gehört auf jeden Gabentisch.

Übrigens viele Produkte gibt es nur einmal, verkauft ist gleich weg, bis zum nächsten Jahr.

 

Ganz hinten ist eine gemütliche Gaststätte, hervorragend zum Kaffee trinken und noch besser zum Abendessen. Das Angebot ist nicht riesig, aber alles perfekt. Auf dem Bild eine Fischsülze aus den eigenen Fischteichen mit lecker Bratkartoffeln.

In der jetzigen Zeit ist eine Vorbestellung angeraten und nun in Sachsen nur mit 2G. Das wird dort auch penibel kontrolliert.

 

Ein Besuch lohnt sich, jedoch möglichst nicht am Wochenende, der Geheimtipp hat sich herumgesprochen.

Der Link: http://www.wundervolle-weihnachtswelt.homepage.t-online.de/index.php

 

 

 


 

Naumburg-an-der-Saale

 

 

NAUMBURG AN DER SAALE


Eigentlich ist es die Provinz Sachsen-Anhalts, doch das wird der Stadt in keinster Weise gerecht. Eingebettet im Burgenlandkreis, Freyburg und die Unstrut mit Ihrem Weinbaugebiet liegen vor der Haustür, birgt die Stadt vieles Sehenswertes und ist für einen Ausflug sehr zu empfehlen.

Der Weg vom Markt zum Dom wird gesäumt von vielen kleinen Läden, weniger den großen Ketten, sondern viel Individuelles zum Anschauen und Shoppen. Kunstgewerbe, Antiquitäten, Kaffees und Restaurants, die Auswahl ist groß und macht Spaß.

Gleich nach der Lindenallee auf der linken Seite, Richtung Dom, eine absolute Rarität, eine Bürstenmacherwerkstatt mit der Originaleinrichtung der Jahrhundertwende (19/20 Jhd.). SDer Laden ist geöffnet und wird noch betrieben, selbst die alte Dame, die Besitzerin, welche dort immer noch arbeitet, ist etwas ganz Besonderes.

Der Dom mit seinen Stifterfiguren sowieso ein kulturelles Highlight, genauso traumhaft die Steinmetzarbeiten des Lettners und etwas kurios die Figuren an einem Handlauf im Kirchenschiff.

 

Also fahrt mal hin, bei Sonnenschein und den hatten wir, Naumburg ist eine wunderschöne Stadt.

 

 

 


 

 

 

 

 

#Bright Festival Connect


von Donnerstag bis Sonntag im Leipzig
Schon immer ist das #Kunstkraftwerk Leipzig dafür bekannt, sehenswerte 360 Grad Videoinstallationen in ihren Hallen zu zeigen. Das vergangene Wochenende war zu diesem Thema ein absolutes Highlight.
In 7 Stationen wurden die unterschiedlichsten Kunstprojekte zum Thema Digital Art, Lighting Design und Electronic Music vorgestellt.
Die kurzen Tabs im Video zeigen dabei Ausschnitte von dem Hauptakt in der Maschinenhalle. Videoinstallationen, welche exakt mit der Geometrie und der Architektur der Halle harmonieren. Man wird als Besucher ein Teil davon. Man schaut nicht auf eine Leinwand, sondern ist mittendrin, einfach faszinierend und eine besondere Erfahrung.

Quelle: Sounds und Videoausschnitte von Künstlern Bright Festival Connect.

 

 

 


 

Dresden Vermeer Ausstelung Zwinger Staatliche Kunstsammlung DD

 

 

DER NEUE VERMEER

 

In der Staatliche Kunstsammlungen Dresden im Zwinger, findet momentan eine besondere Ausstellung ihren Platz.

 

Bei Untersuchungen hat man festgestellt, dass hinter der Wand oben rechts im Bild, nach der Zeit Johannes Vermeers, etwas übermalt wurde, was in Original anders aussah. Das ursprüngliche Bild, was jeder in Rahmen seiner Schulzeit im Kunstunterricht kennengelernt hat, bekommt damit eine ganz andere Aussage.

 

Bei der Restauration von 2017 – 21 hat man beschlossen, den Originalzustand wieder herzustellen und die Übermalung in akribischer Kleinarbeit zu entfernen. Zum Vorschein kommt ein Wandbild mit einem Cupido, also dem Liebesgott Amor, welcher vom Vermeer schon auf einem anderen seiner Bilder verwendet wurde.


Warum er übermalt wurde, kann keiner erklären, aber er war da, sogar der originale Firnis konnte bei der Restauration erhalten werden. Es ist also schon eine gewisse Sensation für die Kunstsammlung Dresden, befindet sich doch das Bild seit der Zeit August des Starken, in Dresdner Besitz.

 

Das war der Anlass diese einzigartige Ausstellung zu konzipieren, welche in dieser Zusammensetzung so schnell nicht wieder gezeigt werden wird. Sie ist sehenswert, wie die gesamte neu gestaltete Gemäldegalerie im Dresdner Zwinger.
Ein Grund mehr, Dresden mal wieder einen Besuch abzustatten.

 

 

 

 


 

Cerny Prag Tschechien Galerie Kunst Art

 

 

Černý & Prag

 

Prag ist für die meisten die Karlsbrücke, der Hradschin, der Wenzelsplatz und der Altstädter Ring mit seiner astronomischen Uhr.


Bei unserer Fototour durch die „Goldene Stadt“, waren die Werke des tschechischen Bilderhauers David Černý die Ziele, welche verstreut in der Stadt zu finden sind. Er sorgt mit seinen Werken für Aufsehen und Kontroversen, setzt damit aber interessante Akzente und bereichert so das historische Ambiente.

 

Bild1 und 2 unweit des Altstädter Rings: „Man Hanging Out“, man geht darunter hinweg, ohne ihn zu bemerken, nach oben geschaut hängt dort die Skulptur an einer Stange und symbolisiert Sigmund Freuds Kampf gegen Angst und Tod.


Bild 3 und 4 findet sich im Hof des Kafka Museum auf der Kampa Halbinsel, unweit der Karlsbrücke. Der Titel „Piss“. Černý schuf sie anlässlich des Beitritts der Tschechischen Republik zur EU. Die beiden Herren pissen in ein Becken mit dem Umriss des Landes.
Bild 5 und 6 nennt sich „Metalmorphosis“ und stellt eine 40 Tonnen schwere und 11 Meter hohe Büste Franz Kafkas dar. Die einzelnen Segmentringe (42) verdrehen sich ständigen gegeneinander, sodass die komplette Büste nur aller 60 Minuten so zu sehen ist.
Bild 7 bis 10 sind überdimensionale Babys (ca. 4 x 3 m), welche als Gesicht einen QR-Code besitzen.


Im Kampa Park sind sie aus Bronze, am Prager Fernsehturm aus Kunststoff, dort sind es die Tower Baby, im Park nennt sich die Gruppe aus 3 Figuren „Miminka“.

Es ist eine etwas andere, moderne Art Prag kennenzulernen, zumal noch weitere Kunstwerk auf ihre Entdeckung warten.

 

Weitere Werke von Černý findet ihr in der FUTURA

 

 

 

 


Halle Sachsen Anhalt Tag der deutschen Einheit Drohnen Kunst

 

 

 

Die Sachsen-Anhalter haben es drauf

 

Am Tag der Deutschen Einheit wurden am Abend über der Burg Giebichenstein neue digitale Möglichkeiten in den Himmel gezaubert.

 

200 Drohnen, perfekt synchronisiert, zeichneten Skulpturen, Texte und Grafiken dreidimensional und farbig in den Nachthimmel, das alles passend zur Musik. Der Multimedia-Künstler Jens Hillenkötter war schon bei den Olympischen Spielen in Tokio zur Eröffnung mit einer Drohenshow dabei und nun, was liegt näher, in Halle an der Saale.

 

In Tokio waren zwar viel mehr Drohnen im Einsatz, jedoch für Halle war es super.
Es erinnert uns ein wenig an die ersten Computerspiele mit ihren Pixeldarstellungen, am Sonntag hatte man eine Auflösung von 200 Pixeln, aber dafür frei im Raum.

 

Hier der Link zu YouTube, ab der 10. Minute geht es los. https://www.youtube.com/watch?v=bOPF7fgpNYc

 

 


 

 

 

 

 

VISION WIRD REALITÄT

 

Wie kommt man auf so eine, zugegeben etwas abstruse Idee, aus Fensterprofilen einen Baum zu gestalten?

 

Die Ausgangslage war, in der vorhandenen Lobby stand ein mächtiger Empfangstresen mit einem riesigen künstlichen Baum aus Kunststoff, eine pflegeleichte Variante des Ficus benjamina oder Birkenfeige ...

 

Nach der Umsetzung fehlte dem Raum eine Mitte und so entstand die Vision einen neuen Baum zu „pflanzen“.

 

Es enstand die Idee einen Baum aus dem Profilsystem Schüco Living 82 zu gestalten.

 

Die Idee ist das eine, die Umsetzung das andere ...

 

mehr dazu >

 

 

 

Berliner Flughafen BER

 

 

 

DER BER IN BERLIN

 

Das Beste an dem Flughafen sind die Parkplätze direkt am Haupteingang, problemlos hat man einen bekommen, nur Vorsicht die Parkgebühren sind unschlagbar.

3,00 Euro ..., pro 15 min., man sollte also die Zeit im Auge haben und Bargeld will dort keiner sehen, dafür funktioniert die technische Abwicklung beim Parken ansonsten perfekt.

 

Die Architektur außen ist modern, aber nichts Besonderes, an diesem Samstag wirken die Außenanlagen etwas verlassen und Gigantomanie beherrscht die Szene.

Innen darf man nicht fotografieren, ist aber auch nicht das architektonische Highlight was ich erwartet hätte.

 

Eigentlich heißt der neue Flughafen Berlin Brandenburg „Willy Brandt“, er grenzt direkt an den alten Flughaben Berlin Schönefeld.

Bautechnisch eine Katstrophe, doch was bedeutet BER?

Als Kürzel für ein Autokennzeichen bedeute BER – Brand-Erbisdorf

Die Abkürzung BER – hat keinen inhaltlichen Sinn, es ist nur das Kürzel für den Flughafen.

 

Was ist bei mir hängen geblieben?

Der Parkplatz direkt am Eingang und die Parkgebühren, von 12,00 Euro die Stunde, wo kann man das toppen?

 

 

 

 

 

Niemeyer Sphere Leipzig

 

 

 

NIEMEYER-SPHERE LEIPZIG

 

Man muss es etwas suchen, befindet es sich doch auf dem Betriebsgelände der Kirow-Werke in Leipziger Stadtteil Plagwitz. Doch wenn man die Spinnereistraße Richtung Grünau fährt, schwebt sie, in der Verlängerung dieser förmlich über der restaurierten Gründerzeithalle des alten Kesselhauses.

Niemand geringeres als der brasilianische Stararchitekt Oscar Niemeyer lieferte die Entwürfe.

 

Diese riesige futuristische Betonkugel mit Ihren 12 m Durchmesser, aufgebrochen von 2 organisch geformten Glasfronten, welche die Kugelform durch die Anordnung gläserner Dreiecke perfekt aufnehmen. Eine statische Meisterleistung wurde damit von den Ingenieuren erschaffen.

 

Der weiße Beton und die Spiegelung in den Scheiben verleihen der Kugel bei jedem Licht, ein ständig anderes Aussehen. Die mit Flüssigkristallen beschichteten Scheiben können je nach Sonneneinstrahlung den Raum in der Kugel abdunkeln.

Genutzt wird sie auf 2 Ebenen als Eventlokalität, Bar und Restaurant.

 

Das Gelände ist für Besucher geöffnet und wird ergänzt durch eine weitere Halle für Ausstellungen.

Neben der Spinnerei eine großartige Ergänzung für Leipzigs Kunstszene und eine Glanzleistung der Architektur und des Ingenieurwesens.

 

 

 


 

 

 

 

 

ZUR RICHTIGEN ZEIT AM RICHTIGEN ORT

 

Unweit von Leipzig, inmitten des Ortes Beucha, einem Ortsteil von Brandis, erhebt sich aus dem ehemaligen Steinbruch ein Felsen, gekrönt von der Bergkirche. 1280 erstmal urkundlich erwähnt, stand sie damals wirklich auf einem Berg, denn die umliegenden Steinbrüche wurden erst ab dem 14. Jahrhundert betrieben.

So entstand im Laufe der Jahrhunderte ein traumhaftes Zusammenspiel zwischen Architektur, Historie und der umgebenden Natur. Perfekt wird es jedoch erst durch die Spiegelung des Ganzen im Wasser des Sees.

 

Zur richtigen Zeit ein wunderbarer Ort zum Spazieren gehen und einfach mal innehalten und verweilen, an diesem einmaligen Ort.

 

Die Frage ist, ist es Professionalität, ist es Instinkt oder ist es Zufall, einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort gewesen zu sein?

 

 

 

Bahhausmuseum Weimar

 

 

 

WEIMAR, DAS NEUE BAUHAUSMUSEUM

 

Die Klassikerstadt Weimar hat sich mit diesem Museum eine neue Ikone geschaffen, sind doch hier die Wurzeln des Bauhauses zu finden.

Die Sammlung zeigt eindrucksvoll den Beginn dieser Ära und die Denkweise, welche daraus entstand.

 

Von außen muss man so etwas mögen, Betonplattenarchitektur mit waagerecht eingearbeiteten LED-Streifen, kann man besser machen.

Innen war wohl Sichtbeton angedacht, dieser wurde mit einem weißen Rauputz überzogen, was die nicht ganz akkurate Ausführung der Wände vielleicht retuschieren soll.

Der Künstler wird sagen: Alles so gewollt.

 

Als Leipziger steht man mit der Architektur im Zwiespalt, erinnert es doch stark an die Umsetzung an unserem Museum der Bildenden Künste, innen wie außen, nur eben nicht so gelungen.

Die Architektur der Räume wirkte auf mich recht unruhig, schon allein durch die Konstruktion der Decken.

Vielleicht war ich auch nur durch die Bauhausarchitektur in Dessau und den dort befindlichen Meisterhäusern, mit ihrem praktischen Minimalismus, mit einer anderen Erwartungshaltung hier eingetreten.

 

Sehenswert ist es trotzdem, zumal Weimar generell so viel zu bieten hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SPIEGELARCHE VON ROLDISLEBEN


Irgendwo im Nirgendwo zwischen Sangerhausen und Erfurt an der A71 und der Abfahrt Kölleda, liegt Roldisleben als ein Ortsteil von Rastenberg.
Ein Ort mit langer Geschichte, jetzt um eine sehenswerte Kunstinstallation reicher, der Spiegelarche von Roldisleben ( https://www.spiegelarche.de/ ).

Im April 2020 wurde dieser Ort, der aus zwei übereinander stehenden Überseecontainern bestellt, welche in der Südausrichtung mit Spiegeln belegt sind, eröffnet.
Das Ziel, ein „gemeinschaftliche Erleben eines Ortes, der für Offenheit, Toleranz und Neugierde steht“.
Am spannendsten ist dabei für die meisten Besucher der untere Container, welcher zur Hälfte komplett verspiegelt ist und somit als Spiegelkabinett die eigenen Grenzen austesten lässt. Oder würden Sie einen Schritt auf eine Spiegelfläche mit dem Blick in das Unendliche wagen?
Der obere Raum zeigt für die nächsten fünf Jahre verschiedene Kunstausstellung, Vorträge, Lesungen, Workshops u. v. m..
Momentan werden hier in der Ausstellung „Event Tree Analysis“, verschiedene Werke von u. a. Katja Aufleger, Julius von Bismarck und Julian Charriere gezeigt.

Unten im Garten steht aktuell die Ausstellung ganz im Blickpunkt der Bäume. Diese beiden „Baumhäuser“ mit der Kunstinstallation von Fabian Knecht, die Isolation (Baummitten). Hier lassen sich die isolierten Baumkronen näher erkunden.

Ist es Kunst oder „nur“ eine interessante Interaktion mit der Umgebung, oder ist gerade das die Kunst.
Kunst liegt immer im Auge des Betrachters! Fahren Sie hin und entscheiden Sie selbst.

 

https://www.instagram.com/spiegelarche/?hl=de

https://www.facebook.com/spiegelarche/